Kategorien
HowTo

Nützlich Raspberry Kommandos

Systemdienste Status / starten / aktivieren
systemctl status ssh
systemctl status ssh.service
sudo systemctl stop ssh
sudo systemctl enable ssh
sudo systemctl disable ssh
systemctl is-enabled ssh
Kategorien
HowTo

Nützliche CMD Kommandos

Systemvariablen und pfad
set
echo %PATH%
Geöffntet Ports herausfinden
netstat | findstr LISTENING
Kategorien
HowTo

Apache Webserver unter Windows installieren

Download

Source und Doku gibt es bei https://httpd.apache.org

Windows Binaries gibt es z.B. bei https://www.apachehaus.com/cgi-bin/download.plx

Für die aktuelle Version 2.4.46 für 64bit
https://de.apachehaus.com/downloads/httpd-2.4.46-o111i-x64-vc15.zip

Installation

Es gibt kein setup.exe Programm. Das heruntergeladene Zip File enthält alle notwendigen Dateien und hat bereits OpenSSL (für https) integriert.
Die ausführbare Datei httpd.exe liegt im Verzeichnis Apache24/bin.

Vor dem ersten Start muss die Konfigurationsdatei httpd.conf welche im Verzeichnis Apache24/conf liegt angepaßt werden.
In unserem Fall muss das Server Root Verzeichnis geändert werden (hier liegt der Apache Webserver unter C:\Tools

Define SRVROOT „c:/Tools/httpd/Apache24“

Danach kann der Webserver zum Test mal über die Kommandozeile gestartet werden (beenden mit Strg+C).

C:\Tools\httpd\Apache24\bin> httpd.exe

Browser starten und mit https://localhost/ sollte die Apache Test Seite erscheinen. Funktioniert alles kann der Apache mit folgenden Kommando als Dienst installiert werden (nur wenn die Shell mit Adminrechten gestartet wurde):

httpd -k install

Der neue Dienst kann über Windows-Verwaltungsprogramme/Dienste oder über das Shell Kommando httpd -k start gestartet werden.

httpd -k stop
stoppt

httpd -k restart
restartet

httpd -k uninstall
deinstalliert

httpd -v und httpd -V
gibt die Version und -V mehr Infos aus

Konfiguration

Die Webseiten liegen unter Apache24\htdocs

SSL Konfiguration

Die Konfiguration zu allen SSL Einstellungen befindet sich in der Datei Apache24\conf\extra\httpd-ahssl.conf.
Hier werden die zu verwendeten Zertifikate, Protokolle und Cipher definiert.
Im Abschnitt <VirtualHost _default_:443> wird der Servername, das öffentliche Zertifikat, der private Key und wenn nötig ein Intermediate Zertifkat hintelegt:

SSLEngine on
ServerName srv01.nohack.de:443
SSLCertificateFile "${SRVROOT}/conf/ssl/cert.pem"
SSLCertificateKeyFile "${SRVROOT}/conf/ssl/privkey.pem"
SSLCACertificateFile
"${SRVROOT}/conf/ssl/ca-bundle.pem"

Die SSL Konfiguration kann über den Qualys SSL Server Test geprüft werden:
https://www.ssllabs.com/ssltest//index.html

Lösungen bei Problemen

Läuft der apache,
herausfinden was auf Port 80 (http)
oder Port 443 (https) läuft

So wird die Prozess ID angezeigt (letzte Spalte)
netstat -ano | findstr :80

Folgendes zeigt das Programm zum Prozess an:
tasklist /FI „PID eq 4436“ /FO TABLE

Den Task killen
taskkill /pid 4436 /f